über mich - Meine Website

Direkt zum Seiteninhalt
Frank Wisnewsky





"Ich suche und finde spannende Oberflächenstrukturen, fotografiere sie und mache daraus einzigartige Fotolandschaften, die teilweise so aussehen wie abstrakte Gemälde".

Prägend für mein künstlerisches Schaffen war mein Lehrberuf als Architekturmodellbauer und später die Zeit als bildender Künstler mit meiner Malerei. Vom gegenständlichen zum abstrakten Malstil veränderten sich meine Bilder im Laufe der Zeit deutlich. Parallel dazu entstanden auch immer Fotoarbeiten, die zuerst nur als Studien für Oberflächenstrukturen dienten. Ich erkannte irgendwann, dass verwitterte (Metall-) Oberflächen durchaus sehr spannend sein können. Davon fasziniert, widme ich mich seit 2014 nicht mehr der Malerei, sondern nur noch der Fotografie.

Meine Fotoarbeiten beschäftigen sich hauptsächlich mit der speziellen Ästhetik, die während des Alterungsprozesses von Materialien, insbesondere von Metallteilen, entstehen kann. Diese Veränderungen der verschiedenen Oberflächen-Rost-Zustände sind oft im wahrsten Wortsinn sehr bunt. Es können mal alte, dicke Farbaufträge sein, die reißen und abblättern und das Darunterliegende wieder freigeben. Oft können mechanische Einwirkungen wie zum Beispiel Kratz- und Schleifspuren sehr interessante Muster ergeben. Auch durch verschiedene Umwelteinflüsse können sich die Oberflächen teilweise sehr stark verändern. Diese Gebrauchsspuren mit ihren fantastischen Strukturen und einer oft genialen Farbigkeit bilden einen eigenen Mikrokosmos. Besonders auf ehemaligen Industrie- und Zechenbrachen finde  ich diese spannenden Zeitzeichen.

Mit der Kamera fange ich diese metallischen Überbleibsel ein und zeige "wo der Rost blüht". Hier sprechen hauptsächlich Eisenteile ihre eigene Sprache. Wenn man genau hinsieht und einen entsprechenden Ausschnitt findet, kann man mit ein bisschen Fantasie sogar angedeutete Fabelwesen, Tierfiguren oder Gesichter erahnen. Diese Dinge sichtbar zu machen, habe ich mir zur Aufgabe gemacht. Man kann und soll meine meist großformatigen Fotos auf FOREX-Platten durchaus wie ein abstraktes Gemälde sehen. So schließt sich der Kreis wieder zur ehemaligen Malerei.
Kurzbiografie
Frank Wisnewsky wurde 1958 in Bochum geboren. Nach der Ausbildung zum Architektur-Modellbauer von 1973-77 in
Essen, arbeitete er seit 1980 als Technischer Angestellter in Herten. Dann folgte auch
im gleichen Jahr der Umzug nach Recklinghausen, wo er bis heute lebt.
Frank Wisnewsky ist seit dem 1.10.2021 im Ruhestand. Fotografisch ist er aber weiterhin aktiv und immer auf "Spurensuche".

Die Liebe und Leidenschaft zur Kunst und besonders zur Malerei/Fotografie begleitet Frank Wisnewsky seit den frühen 1980er Jahren. Nach vielen verschiedenen künstlerischen Stationen der Malerei, fand 1992 seine erste Ausstellung in Recklinghausen statt. Danach folgten noch viele weitere Ausstellungen im ganzen Ruhrgebiet und es entstanden immer öfter auch Fotoarbeiten. Seit 2014 ist Frank Wisnewsky nur noch als Fotokünstler unterwegs und stellt am liebsten Großformatige Fotos auf FOREX-Platten aus.
Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)

2002  BurgArt Lüdinghausen
2004  EFL Bistum Münster Recklinghausen
2004  Glashaus Galerie Recklinghausen
2005  Kunst.Raum Galerie auf Zeit
           Recklinghausen
2005  Kunst.Zeit Waschkaue Zeche Ewald
           Herten
2006  Kunst.Raum Galerie auf Zeit
           Recklinghausen
2008  Töpferei&Galerie Mikeska Herten
2009  Kanzlei Naust&Hunecke Hagen
2009  KunstOrt 470 Offene Ateliers Herten
2010   Ruhr2010 "Local Heroes" Festspielhaus
           Recklinghausen
2010  Kunstplan Offene Ateliers in der Stadt
           Herten
2011   Kunsthalle in der Fährmannschule
          Recklinghausen
2012  Justizakademie NRW Recklinghausen
2018  Artemis-Werkstätten Recklinghausen
2020  Kommunale Galerie Rathaus RE
2020  VHS Gebäude Recklinghausen
Einzelausstellungen
(Auswahl)

1992  Galerie im Drübbelken Recklinghausen
1994  Schlosscafe Herten
1996  Prosoz Institut Herten
1997  Handwerkskammer Münster
1999  Orlando Bochum
1999  Galerie Reimus Essen
2000  Volksbank Herten
2000  Kaffeehaus Galerie Datteln
2001  Finanzamt Recklinghausen
2001  Volksbank Seppenrade  
2002  Maschinenhalle Zeche Scherlebeck
           Herten
2003  Kenkmannshof Recklinghausen
2006  Galerie im Eckstein Recklinghausen
2007  Schöpferwerkstatt Marl
2012  Galerie 4bis7 Wiehl-Bielstein
2018  Galerie im Drübbelken (Jubiläum)
          Recklinghausen
Frank Wisnewsky © 2021 Alle Rechte vorbehalten
Zurück zum Seiteninhalt